Selbstständig machen mit einem eignen Restaurant

Dieser Traum bedarf gute Vorbereitung bei der Planung

Wer sich seinen Traum mit einem eigenen Restaurant verwirklichen will, steht vor einer großen Herausforderung. Um im Gaststättengewerbe dauerhaft erfolgreich zu sein, sollten sie vorab einige wichtige Dinge beachten. Welchen Gastrobedarf man sich zulegen sollte und was man sonst noch beachten sollte bei der Gründung, damit haben wir uns beschäftigt. 

selbstständig machen in der Gastronomie


Das Wichtigste- kurz zusammengefasst

Oft sind neu eröffnete Restaurants bereits nach kurzer Zeit wieder verschwunden. Gründe sind hierbei meistens falsche Planungen und mangelnde finanzielle Ressourcen.

Zunächst gibt es einige rechtliche Vorschriften, die es zu beachten gilt. Jeder Existenzgründer muss zunächst einen Businessplan erstellen. Diesen müssen Sie nämlich spätestens beim Gespräch bei Ihrer Bank vorlegen, um einen Kredit zu erlangen. Vergessen Sie nicht, dass Sie eine Lizenz beantragen müssen vor der Eröffnung. Wenn Sie alkoholische Getränke ausschütten wollen, brauchen Sie eine Gaststättenerlaubnis vom Gewerbe- oder Ordnungsamt. Für die Räumlichkeiten gibt es ebenfalls viele Vorschriften von der Gewerbeaufsicht, die es dringend zu beachten gilt. Wenn Sie bauliche Veränderungen in den Räumlichkeiten vornehmen wollen, sollten Sie vorher das Bauamt kontaktieren. Außerdem müssen Sie die Hygienevorschriften kennen. Um im Schadensfall abgesichert zu sein, sind vorab noch die geeigneten Versicherungen abzuschließen.  

Vor der Gründung sollten Sie sich zudem vorab überlegen, welches Konzept Sie fahren wollen. Es sollte ein Alleinstellungsmerkmal besitzen, welches Sie einzigartig und Besonders für Ihre Kunden macht. Hierfür ist entscheidend zu wissen, wer die Zielgruppe ist und was diese für Bedürfnisse haben beim Restaurantbesuch. Nach dieser Analyse könne Sie somit besser beurteilen, welche Speisen, Getränke und Einrichtung Sie ihren Kunden anbieten wollen. Schließlich sollen diese sich wohlfühlen in Ihren Räumlichkeiten, viel Geld ausgeben und zudem mehrmals wiederkommen. Beachten Sie hierbei auch aktuelle Trends und Gewohnheiten.  

Das Konsumverhalten der Menschen verändert sich des Öfteren. Im Gaststättengewerbe hat man in Krisenzeiten meistens große Probleme mit ausbleibenden Kunden. Denn diese sparen in solchen Zeiten als Erstes bei privaten Konsum. So werden die wöchentlichen Restaurantbesuche als erstes gestrichen. Sie werden daher nicht das ganze Jahr über eine gleich große Anzahl an Kunden haben. Dies muss natürlich in der Kalkulation der Preise berücksichtigt werden. Somit stellen Sie sicher auch für schlechtere Zeiten etwas finanziellen Puffer zu haben. Auch um geeignetes und freundliches Personal sollten Sie sich Gedanken machen. Für die Anschaffung von Gastronomiebedarf wie z.B. Küchengeräte sollten Sie sich vorab bei einem Experten beraten lassen.    

Weitere sehr wichtige Faktoren für den Erfolg eines Restaurants sind die Lage der Gaststätte und die bereits existierenden Wettbewerber im Ort. Bei der Auswahl der Lage sollten Sie Erreichbarkeit und Kundennähe unbedingt beachten. Informieren Sie sich auch über die Preise der Konkurrenz.

 

Wenn Sie als Unternehmer diese Dinge beachten, sollte einer erfolgreichen Gründung Ihres Restaurants nichts mehr im Wege stehen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg dabei. 



Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Schlaukopf 1 (Donnerstag, 23 März 2017 09:07)

    Hätte ich mir im Vorfeld meiner Gründung keine professionelle Unterstützung genommen, dann hätte ich alleine in der Küchenplanung reichlich Fehler begangen und tausende von Euros in den Sand gesetzt.