Geschenke für Geschäftspartner

Ideen & Tipps

Nicht mehr lange und die Weihnachtszeit steht vor der Tür. Für viele bedeutet dies auch: Zeit für Geschenke. Und auch zwischen Geschäftspartnern werden kleine Aufmerksamkeiten ausgetauscht, um sich für die gute Zusammenarbeit zu bedanken und Beziehungen zu pflegen. Doch die Wahl eines kreativen Geschenkes fällt nicht immer leicht, zumal auch stets die Steuer im Blick behalten werden muss.


Geschäftspartner sind auch nur Menschen…

…und wollen als solche behandelt werden. Wie jeder andere auch freuen sie sich über Geschenke, die mit Bedacht ausgewählt wurden. Der hundertste Kugelschreiber und noch ein USB-Stick mit Logo hingegen können der Beziehung zum Partner eher schaden, als dass sie sich als nützlich erweisen. Doch um das passende Geschenk zu finden, muss man den Beschenkten schon ein wenig kennen.

Verschenken Sie kleine und große Genüsse

Kleine Naschereien oder anderweitige Gaumenfreuden sind in der Regel eine sichere Sache. Die meisten freuen sich über eine kleine Nascherei zwischendurch. Wenn Sie die Vorlieben Ihres Geschäftspartners kennen und so etwa wissen, dass dieser ein Schokoladenliebhaber ist, können Sie mit Spezialitäten punkten. Ein wenig schwieriger sieht es aus, wenn Sie an Geschäftspartner Wein verschenken möchten, schließlich hat jeder einen anderen Geschmack. Wenn Sie diesen nicht kennen, ist eine Auswahl unterschiedlicher Sorten oder ausgefallenes Zubehör eine hervorragende Idee, um Ihrem Geschäftspartner neue Genusserlebnisse zu schenken. Für die meisten Menschen lassen sich solche kulinarischen Favoriten finden. Ein besonderer Tee, ein luxuriöser Kaffee oder ein eleganter Whiskey kann dann ideal Ihre Aufmerksamkeit und Dankbarkeit ausdrücken.

Nur nicht wieder ein Kugelschreiber – andere nützliche Geschenke fürs Büro

Der Kugelschreiber als Geschenk ist nicht unbedingt beliebt – zumindest wenn es sich um die billigen Werbegeschenke mit Logos handelt, die massenhaft verteilt werden. Nichtsdestotrotz wird selbst im Zeitalter des Computers immer mal wieder von Hand geschrieben. Wenn Sie es geschickt anstellen, können Sie also auch mit hochwertigen und besonderen Schreibgeräten, Notizbüchern oder Ordnungsartikeln punkten. Ein eleganter Füller mit Gravur oder dekorierte To-do-Listen finden garantiert Verwendung bei Ihren Beschenkten und sind etwas Besonderes. Sie dürfen aber auch gerne ein wenig Humor zeigen. Ein Kissen im Ordner-Look oder ein Bullshit-Button um langweilige Meetings aufzulockern, kommen meist gut an und heben sich von der Masse anderer Geschenke ab. Auch technische Geräte wie Powerbanks oder Datenkraken sind meist gern gesehen.

Gutscheine: Von wegen unpersönlich

Passende Gutscheine sind eine hervorragende Alternative zu materiellen Geschenken. In Zeiten der Onlineshops lässt sich alles über das Internet kaufen. Zeigen Sie auch hier Bedacht und schenken Sie dem sportbegeisterten Kollegen einen Gutschein für das lokale Sportgeschäft, dem Hobby-Koch etwas für Küchengeräte oder dem Kaffee-Liebhaber Guthaben für eine besondere Röstung. Damit stellen Sie sicher, dass Ihr Geschäftspartner etwas erhält, das wirklich Freude macht.


Vorsicht: Geschenke müssen versteuert werden

Laut den steuerrechtlichen Vorschriften dürfen Geschenke pro Person und Jahr nicht mehr als 35 Euro kosten. Generell müssen Steuern gezahlt werden, wenn der Wert eines Geschenkes 10 Euro übersteigt. Seit 2007 haben Unternehmen jedoch die Möglichkeit, diese anfallende Lohnsteuer für die Beschenkten zu übernehmen. Schließlich wollen Sie nicht, dass Ihr langjähriger Partner mit zusätzlichen Kosten bedacht wird, nur weil Sie Ihm eine Freude machen wollten. Mehr zu den Steuerbestimmungen für Geschenke unter Geschäftspartnern finden Sie hier.

Bild 1: © istock.com/PaulGregg Bild 2: © istock.com/shironosov Bild 3: © istock.com/gerenme

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Hardy 0262 (Dienstag, 18 Oktober 2016 17:59)

    Stimmt, ich kann mich vor Werbekullis gar nicht mehr retten. BIIITTTE liebe Werbeleute, bitte keine Werbekullis mehr schenken (vor allem nicht die für 6 Cent). Das ist vermeidbarer Müll.

  • #2

    xxx (Dienstag, 03 Januar 2017 13:07)

    Weihnachten ist doch schon vorbei ?! :)