5 Tipps zur Gewinnung neuer Gäste und Kunden

Gute Möglichkeiten der Eigenwerbung

Jedes Restaurant, jede Bar und jedes Café lebt von seinen Kunden. Neben den Stammkunden sollen jedoch auch Neukunden angesprochen werden. Damit das gelingt, können soziale Netzwerke, Maßnahmen zur Außenwerbung oder besondere Events einen wichtigen Beitrag leisten.

Tipp 1: Außenwerbung

Gerade wenn das Lokal im Ort erst neu eröffnet hat, ist eine ausreichende Ausschilderung notwendig. Das betrifft sowohl das


Restaurant selbst, zum Beispiel durch ein großes beleuchtetes Schild über dem Eingang mit dem Namen der Gaststätte, als auch die nähere Umgebung. Laufkundschaft kann durch einen Aufsteller oder Kundenstopper auf das eigene Unternehmen aufmerksam gemacht werden. In einem Schaukasten oder einem Klapprahmen kann die Speisen- und Getränkekarte angebracht werden. So haben potenzielle Gäste die Möglichkeit, sich einen Überblick über die angebotenen Gerichte und Preise zu verschaffen. Dieser Shop bietet eine große Auswahl an entsprechenden Werbemitteln für mehr Außenwirkung.

Tipp 2: Die eigene Website

In der digitalisierten Welt von heute recherchieren Restaurantbesucher online nach passenden Einrichtungen. Eine eigene Website muss dabei nicht sehr umfangreich gestaltet sein. Bereits mit einer virtuellen Speisekarte (zum Beispiel im PDF-Format), Fotos zum Gästeraum, Informationen zu den Öffnungszeiten, Kontaktdaten, einem Reservierungstool sowie einem einladenden Text sind die grundlegenden Daten geschaffen.

Tipp 3: Aktivität in den sozialen Netzwerken

Viele Restaurants haben sich bereits eine Facebook-Seite zugelegt, um ihre Fans dort über Neuigkeiten aus dem Unternehmen oder anstehende Veranstaltungen (Tipp 4) zu informieren. Die User können die Beiträge mit einem Klick teilen und somit ihren gesamten Freundeskreis von 100+ Personen erreichen. Der ein oder andere wird einem Beitrag auch ein „Like“ geben und das Café oder die Bar zu seiner persönlichen Liste potenziell interessanter Lokalitäten hinzufügen.

Tipp 4: Besondere Veranstaltungen und Events

Eine weitere Möglichkeit, Neukunden zu gewinnen, ist die Ausrichtung außergewöhnlicher Events. Dies kann zum Beispiel ein Abendessen in Verbindung mit einem Konzert, einer Lesung oder einer Kriminalgeschichte sein. Oder die Küche präsentiert Spezialitäten aus einer bestimmten Region, zum Beispiel aus Südamerika. Oder es gibt ein spezielles Büffet mit Funny Food. Natürlich sollte das Konzept der Veranstaltung zur Philosophie des Unternehmens an sich passen. Mit Flyern wird das Event ausreichend beworben, sodass am Tag X zahlreiche Gäste erscheinen.

Tipp 5: Kooperation mit lokalen Partnern

Die Bar oder die Gaststätte ist nicht der einzige Betrieb in der Nachbarschaft. Oftmals befinden sich andere Handwerksbetriebe wie Bäckereien, Gärtnereien, Fleischereien oder Gemüsehändler in unmittelbarer Nähe. Die Kooperation mit diesen Unternehmen erzeugt zahlreiche Synergien. So entwickeln sich Partnerschaften und Zusammenhalt. Außerdem kann man sich gegenseitig unterstützen, indem man wechselseitig Werbung füreinander macht. Zum Beispiel wird in der Speisekarte auf die Herkunft des Brotes hingewiesen oder in der Bäckerei liegen Flyer für das nächste Event im Restaurant aus. Nicht zuletzt tragen alle diese Aktionen ihre Früchte, wenn Einrichtung, Qualität der Speisen und Service in der Lokalität stimmen.

Bild: © istock.com/VYCHEGZHANINA


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    W. Schmidt (Dienstag, 26 Juli 2016 09:16)

    Schon gute Tipps, aber nix Neues